inspired to move you! | Roland Sager

Das Schlüsselerlebnis

„respect yourself“ - oder meine Geschichte für Deine Motivation, Dich zu ändern.

Ein junger Mann, sportlich sehr engagiert, vor Energie strotzend und abenteuerlustig. So war ich bis 2002. Doch dann änderte ein schwerer Autounfall von Heute auf Morgen gravierend mein Leben. Die niederschmetternde Diagnose, Lendenwirbel eins und zwei waren gebrochen und zertrümmert. Wie durch ein Wunder, war das Nervengewebe unbeschadet geblieben. Dennoch war es das Ende des unbeschwerten Lebens. Durch eine temporäre Versteifung der Wirbel wurde ich massiv in meiner Bewegung eingeschränkt und hatte jahrelang mit den Folgen zu kämpfen.

Das Schlüsselerlebnis

Was lange Jahre dann folgte, kennen sicher Viele:

Nach nur einem halben Jahr hatte ich über 30 Kg Übergewicht, konnte mich nur unter Schmerzen bewegen. Mehr und mehr verlor ich den Antrieb, war mit mir unzufrieden. Viele dieser negativen Gedanken und Energien wirkten sich in fast alle Lebensbereiche bei mir aus. Viele Versuche, durch Diäten mein Gewicht zu reduzieren, endeten in frustrierenden Jo-Jo Effekten. Die anfängliche Motivation blieb stets auf der Strecke und immer wieder verlor ich das Ziel aus den Augen. Ja, ich fing sogar wieder an zu rauchen. 

Doch dann kam der Moment, der Alles änderte:

Eines Abends im August ’13 richtete meine damalige Freundin deutliche Worte an mich „Du stinkst nach Rauch und bist viel zu fett!“. Drei Tage lang habe ich mich furchtbar über diese Aussage von ihr aufgeregt und war sehr verletzt. Am nächsten Morgen stand ich im Bad vor meinem Spiegel und sah mich genau an. Sie hatte Recht! In diesem Augenblick traf ich eine Entscheidung, die ab sofort mein Leben grundlegend ändern sollte! 

RESPECT YOURSELF


Wenn Du Dir etwas nicht merken kannst, schreib es Dir auf! -  diese Worte meiner Mutter, fielen  mir in diesem Zusammenhang ein. Und ich schrieb es mir auf! Noch in der gleichen Woche lies ich mir diese mahnenden Worte auf meinen Unterarm tätowieren und werde sie sicher nie wieder vergessen! 

Doch das war erst der Anfang - mein persönliches Commitment an mich selbst! Wie es weiter geht? Das erfährst Du hier!

Meine letzten Beiträge

Schreiben ist nicht meine Stärke

Ja, das Schreiben ist wahrlich nicht meine Stärke. Das muss ich mir nun nach den letzten Tagen eingestehen. Es hat viel Zeit, Nerven und jede Menge Kaffee gekostet, meine Geschichte so aufzuschreiben, dass man mir auch einigermaßen folgen kann. Und ... weiter »

Sei dabei & erfahre mehr

Trage Dich ein und bekomme stets die neuesten Infos.

Ich rufe Dich gern zurück

Hinterlasse Deine Telefonnummer und ich rufe Dich umgehend zurück .